*Arbeitstyp

    *Gewünschter Arbeitstyp

    *Fachrichtung

    *Gewünschte Fachrichtung

    *Thema der Arbeit

    *Seitenzahl

    *Liefertermin

    *E-Mail

    Telefonnummer

    Endlich ist es soweit und das Ende des Studiums steht in Aussicht. Der letzte Schritt ist für die meisten Studierenden das Erstellen einer wissenschaftlichen Bachelorarbeit. Die Anforderungen an die Bachelorarbeit sind dabei von Studiengang zu Studiengang zwar unterschiedlich, weshalb es unabdingbar ist, sich mit den Vorgaben zur Struktur der Bachelorarbeit auseinanderzusetzen, die von der Fachschaft der Fakultät oder gar vom betreuenden Dozenten vorgegeben werden, allerdings gibt es ein paar Dinge, die allgemeingültig sind.

    Ghostwriter Agentur StudiBucht hilft Studierenden

    Brauchen Sie Hilfe?

    Vertrauen Sie Ihre Arbeit echten Profis an!

    Ghostwriting Agentur StudiBucht hilft Studierenden

    Was ist die Gliederung?

    Die Gliederung der Bachelorarbeit ist ein essenzieller Schritt beim Erstellen einer so umfangreichen wissenschaftlichen Arbeit. Die Gliederung der Bachelorthesis macht es möglich, den roten Faden klar durch die Arbeit zu ziehen und nicht den Überblick zu verlieren. Das Inhaltsverzeichnis an sich, was grundsätzlich der am Ende präsentierte letzte Entwurf der ersten Gliederung ist, ermöglicht es den Lesern einen Eindruck zu gewinnen und zu erfahren, was sie eigentlich erwartet. Somit sind sowohl Gliederung als auch Inhaltsverzeichnis ein essenzieller Teil der Arbeit.

    Wofür braucht man eine Gliederung?

    Die Gliederung ermöglicht es nicht nur dem Autor der Bachelorthesis einen Eindruck von den Arbeitsschritten zu gewinnen, die in den nächsten Wochen vor ihm liegen, sondern auch die Diskussion mit und die Präsentation für den Betreuer. Sie verdeutlicht, was genau in der Bachelor Thesis aufgegriffen werden soll, weshalb es dank einer sorgfältig erarbeiteten Gliederung deutlich einfacher ist, das Thema der Bachelorarbeit abzustimmen und zu bearbeiten.

    Was gehört in die vorläufige Gliederung einer Bachelorarbeit?

    Im Grundsatz unterscheidet sich die Gliederung für die Bachelor Thesis nicht groß vom späteren Inhaltsverzeichnis. Sie verdeutlicht den Aufbau der Bachelorarbeit und legt dar, was in dieser an welcher Stelle behandelt wird. Für die Gliederung vor dem Erstellen der Arbeit sollten jedoch auch Aspekte aufgeführt werden, die später nicht im Inhaltsverzeichnis vermerkt werden, denn sie dient als Check-Liste. Deshalb sollte sie Folgendes enthalten:

    • Alle formellen Vorgaben (Deckblatt etc.)

    • Details zu den einzelnen Abschnitten

    • Die geplante Länge der einzelnen Abschnitte

    • Sowie wichtige Fragestellungen und Aspekte

    Auf diese Weise wird ein Fahrplan erstellt, der durch die gesamte Erstellung der Arbeit führt und am Ende auf fehlende Aspekte hin konsultiert werden kann.

    Die vorläufige Gliederung einer Bachelorarbeit

    Diese vorläufige Gliederung dient dazu, den Aufbau der Gliederung darzustellen. Dabei werden Themen angerissen und auch Argumente können angeführt werden. Sie unterscheidet sich grundlegend von der letztendlichen Gliederung, welche später dargestellt wird, da sie im Gegensatz zu dieser alle Aspekte umfasst.

    Beispiel der vorläufigen Gliederung einer Bachelorarbeit

    • Deckblatt (1 Seite)
      Das Deckblatt ist die erste Seite der Bachelorarbeit. Vorgaben der Fachschaft oder Fakultät erklären den genauen Aufbau der Bachelor Thesis, grundsätzlich enthält sie jedoch:

      1. Titel und Untertitel der Arbeit
      2. Namen der Hochschule
      3. Namen, Adresse, Studiengang und Matrikelnummer des Erstellers
      4. Namen des Betreuers/Professors
    • Abstract (1 Seite)
      Eine kurze Übersicht in das Thema und die Beantwortung essenzieller Fragen, wie:

      • Was ist das Thema?
      • Was wird in der Bachelorarbeit untersucht?
      • Welche Ergebnisse wurden gefunden und was ist ihre Bedeutung?
    • Ggf. Vorwort und Danksagung (1-2 Seiten)
      Nicht notwendig, optional, persönliche Note

    • Inhaltsverzeichnis (max. 2 Seiten)
      Das Inhaltsverzeichnis ist die letztendliche Gliederung der Arbeit. Hier werden die Überschriften aller Kapitel von der Einleitung an aufgeführt. Es dient dem Leser als erste Orientierung.

    • Abbildungs- und Tabellenverzeichnis (1 Seite)

    • Abkürzungsverzeichnis (1 Seite)

    • Einleitung (10 % der Arbeit)
      Die Einleitung sollte nicht den Großteil der Bachelor Thesis in Beschlag nehmen. Sie sollte grundsätzlich nicht länger als vier Seiten werden. Sie beinhaltet:

      • Die Vorstellung des Themas
      • Die Zielsetzung der Arbeit
      • Die Relevanz des Themas
    • Theoretischer Teil (40 % der Arbeit)
      Beantwortung der theoretischen Fragen des Themas.

    • Methodik (20 % der Arbeit)
      Beschreibung der Methodik der Forschung.

    • Ergebnisse (20 % der Arbeit)
      Anwendung der Methodik und Ergebnisse.

    • Diskussion (5 % der Arbeit)
      Bei diesem Punkt werden Folgen und Ursachen der Ergebnisse aufgeführt und beschrieben. Auch können an dieser Stelle Vorschläge für zukünftige Forschung und weiterhin eventuelle Limitationen angebracht werden.

    • Fazit (5 % der Arbeit)
      Wichtige Ergebnisse werden an dieser Stelle zusammengefasst und die Forschungsfrage oder Hypothese noch einmal präsentiert und die entsprechenden Antworten gegeben.

      • Keine neuen Informationen
      • Keine Beispiele oder Zitate
      • Ergebnisse präsentieren
    • Nachwort (optional)

    • Literaturverzeichnis

    • Eidesstattliche Erklärung

    Dieses Beispiel ist nicht allgemeingültig, sondern hauptsächlich für empirische Arbeiten relevant. Diese vorläufige Gliederung des Aufbaus stellt sicher, dass beim Ghostwriting Bachelorarbeit nichts Wichtiges vergessen wird. Die schlussendliche Gliederung wird als Teil der Bachelorarbeit eingereicht und ist das Inhaltsverzeichnis.

    Bewertungen und Erfahrungen für StudiBucht

    Überzeugen Sie sich von unserem ausgezeichneten Ghostwriter Service
    anhand verifizierter Kundenbewertungen bei ProvenExpert & Trustami.

    ProvenExpert Bewertungen und Erfahrungen für Ghostwriter Agentur Studibucht.

    Welche anderen Formen der Gliederung gibt es?

    Unterschiedliche Bereiche haben unterschiedliche Anforderungen, insbesondere an die Gestaltung der eigentlichen Arbeit, so wäre der Aufbau einer geisteswissenschaftlichen Arbeit beispielsweise anders als der bereits dargestellte Aufbau einer empirischen oder analytischen Bachelorarbeit, die wohl eher in Feldern wie der BWL genutzt werden würde. Achten Sie auf die Vorgaben Ihres Fachbereichs, egal auf welchem Gebiet Sie jedoch die Gliederung Ihrer Bachelor Thesis verfassen, dieses Muster gibt Ihnen einen Leitfaden, den Sie sich zu Nutzen machen können.

    Hier noch ein paar Beispiele, wie die vorläufigen Gliederungen in anderen Fachbereichen aussehen könnten:

    • Chronologische Gliederung

      In diesem Fall wird das Material in der historischen Reihenfolge bearbeitet. Dies ist besonders für den Hauptteil wichtig, während die Methode weiterhin relevant ist, kann eine solche Bachelorarbeit nicht zu klaren Ergebnissen oder gar einer langen Diskussion der eingesetzten Methoden führen.

    • Induktive Abfolge

      Die induktive Abfolge geht vom Speziellen zum Allgemeinen. Das bedeutet, dass hier vom Versuch hin allgemeingültige Schlussfolgerungen gezogen werden. Somit steht bei dieser Art der Bachelor Thesis der theoretische Teil nicht zu Beginn, sondern zum Ende.

    • Deduktive Abfolge

      Bei dieser Art der Arbeit werden allgemeingültige Vorstellungen auf einen bestimmten Fall angewandt und somit Hypothesen durch Belege bewiesen. Diese Form des Aufbaus ist vor allem in den Geisteswissenschaften gefragt.

    • Dialektische Methode

      Bei der dialektischen Methode handelt es sich um eine typische Diskussion, wie man sie bereits in der Schule gelernt hat. Einer These steht eine Antithese gegenüber, und letztendlich führt das Ausdiskutieren dieser Meinungen zu einem Ergebnis.

    • Systematische Abfolge

      Bei dieser Art der Bachelorarbeit werden nacheinander unterschiedliche gleichwertige Aspekte abgearbeitet, um somit letztendlich an Wissen zu gewinnen.

    Welche Art der Gliederung am besten geeignet ist, hängt ganz alleine vom Thema und der Herangehensweise ab. Auch persönliche Präferenzen oder die Präferenzen des Betreuers können eine Rolle spielen.

    Grundsätzlich gelten allerdings generelle Vorgaben, was die Länge der einzelnen Abschnitte angeht. So sollte

    • Die Einleitung niemals mehr als 15 % der Arbeit in Anspruch nehmen. Idealerweise sind es rund 10 %. Hier wird die Problemstellung der Bachelorarbeit präsentiert.

    • Der Hauptteil den Großteil der Arbeit ausmachen (rund 80 %) und klar in Unterpunkte aufgeteilt werden. Zu Beginn sollte die Forschungsfrage erörtert werden. Im Anschluss daran muss die Methodik sowie der Forschungsstand dargestellt werden. Erst dann wird inhaltlich mit der Abarbeitung des Themas begonnen.

    • Das Fazit darf keine neuen Informationen liefern, sondern muss die gefundenen Erkenntnisse noch einmal darstellen und abschließend zusammenfassen. Hier werden keine neuen Fragen aufgeworfen oder gar die eigenen Ergebnisse angezweifelt.

    Was ist im Rahmen des Inhaltsverzeichnisses zu beachten?

    Als Gliederung wird weiterhin das Inhaltsverzeichnis bezeichnet, welches als Teil der Bachelorarbeit den Weg in die Hand des Betreuers findet. Es soll ermöglichen, einen ersten Eindruck von dem Grundgedanken der Arbeit zu erhalten. Für das Inhaltsverzeichnis sollten passende Überschriften gewählt werden, die dies möglich machen und keine Platzhalter, wie beispielsweise „Einleitung“. Im Grundsatz teilt das Inhaltsverzeichnis die Arbeit in Sinnesabschnitte, die dazu dienen, Zusammenhänge schnell zu erkennen.

    Während bei der vorläufigen Gliederung nicht auf Feinheiten geachtet werden muss, sind diese beim Inhaltsverzeichnis der ausschlaggebende Punkt. Die Betitelung durch römische und/oder arabische Zahlzeichen, die Folge durch Buchstaben oder Ziffern, all dies ist abhängig von der Disziplin und eigenen Präferenz, muss aber in jedem Fall einheitlich gestaltet werden.

    Es sollte beachtet werden, dass besonders literarische Bachelorarbeiten vollkommen anders aufgebaut sind als beispielsweise eine Bachelor Thesis im Fach Maschinenbau. Achten Sie auf individuelle Vorgaben!

    Beispiele für die Nummerierung im Inhaltsverzeichnis

    Alpha-numerische Gliederung

    A. Einleitung
    B. Hauptteil
    1. Themenkomplex 1
    2. Themenkomplex 2
    2.1 Unterthema 1
    2.2 Unterthema 2
    2.2.1 Unterthema Unterthema 2

    Numerische Gliederung (arabisch)

    1. Einleitung
    2. Hauptteil
    2.1 Themenkomplex 1
    2.2 Themenkomplex 2
    2.2.1 Unterthema 1
    2.2.2 Unterthema 2
    2.2.2.1 Unterthema Unterthema 2

    Numerische Gliederung (römisch, arabisch, alpha-numerisch)

    I. Einleitung
    II. Hauptteil
    1. Themenkomplex 1
    2. Themenkomplex 2
    a. Unterthema 1
    b. Unterthema 2

    Es ist zu beachten, dass unterschiedliche Arten der Gliederung divergentes Potenzial haben. Gliederungen können Beispiel durch den Einsatz von kursiven Buchstaben weitere Ebenen gewinnen. Die Art und Weise der Gliederung sind vom Studienfach und Fachbereich abhängig, kann aber oftmals frei gewählt werden. Idealerweise orientieren Verfasser sich jedoch an gängigen Methoden der Gliederung und verwenden diese einheitlich, um der Leserschaft mit der Gliederung aushelfen zu können. Die Gliederung sollte niemals mehr als vier Ebenen umfassen.

    Die größten Fehler beim Erstellen von Inhaltsverzeichnis

    Wo gehobelt wird, fallen Späne. Auch wenn die Gliederung bzw. das Inhaltsverzeichnis plausibel und einfach erscheint, schleichen sich hier besonders gerne Fehler ein. Das ist absolut unnötig, wenn man einige Dinge beachtet.

    • Wer A sagt, muss auch B sagen
      Auf eine neue Ebene muss wenigstens ein weiterer Punkt folgen, der auf derselben Ebene liegt. Gibt es beispielsweise nur 2.3.1, nicht aber 2.3.2, dann ist 2.3.1 in 2.3 verortet und darf dementsprechend nicht aufgeführt werden.

    • Hinter der letzten Ziffer folgt kein Punkt.

    • Im Inhaltsverzeichnis muss am Ende der Zeile des Eintrags auf die genaue Seite in der Bachelorarbeit hingewiesen werden.

    • Es wird nur die eigentliche Arbeit im Inhaltsverzeichnis aufgeführt. Vorwort, Danksagungen, Nachwort etc. werden nicht angeführt.

    • Die Gliederungsebenen sollten mit der Wichtigkeit des Themas für die Arbeit übereinstimmen.

    • Klare Aussagen treffen, idealerweise durch das Nutzen von Substantiven. Das Inhaltsverzeichnis soll verdeutlichen, worum es geht, nicht aber reißerisch sein.

    Wer beim Erstellen der Gliederung für eine Bachelorarbeit auf diese Aspekte achtet und die Tipps befolgt, der muss sich keine Sorgen machen, hier Punkte zu verlieren.

    Wann muss die Gliederung fertig sein?

    Die vorläufige Gliederung ist einer der ersten Schritte beim Erstellen einer wissenschaftlichen Arbeit. Sie ermöglicht es dem Schreiber, den roten Faden nicht zu verlieren und schon vor dem Schreiben die Gedanken klar zu ordnen. In der persönlichen Gliederung können bereits Argumente, Vorstellungen und Ideen eingebracht werden, um einen Eindruck darüber zu erlangen, was eigentlich erarbeitet werden soll. Der Aufbau der Arbeit in diesem Schritt sollte idealerweise alle formellen Vorgaben beinhalten.

    Die letztendliche Gliederung, die als Inhaltsverzeichnis den Weg in die Arbeit findet, ist der letzte Schritt, bevor es an das Korrekturlesen der Bachelorarbeit geht. Das Inhaltsverzeichnis verschafft dem Leser den ersten Eindruck, deshalb ist hier besonders viel Sorgfalt an den Tag zu legen. Es ist darauf zu achten, dass die Gliederungsebenen einheitlich verwendet worden sind, die Titel neutral gestaltet wurden und dass auf die richtigen Stellen in der fertigen Arbeit verwiesen wird.

    • Einleitung (10 %)

    • Hauptteil (80 %)

    • Schluss (10 %)

    Und ist als Muster vielerorts zu finden.
    Diese Art des Arbeitens ist der Kern von wissenschaftlichen Texten und muss unbedingt beachtet werden. Was allerdings im Hauptteil geschieht und wie genau vorgegangen wird, das kann erst mal jeder selbst entscheiden.

    Ghostwriter Agentur StudiBucht hilft Studierenden

    Bacheloarbeit von einem professionellen Autor

    Erhalten Sie Ihre Arbeit in kürzester Zeit!

    Ghostwriter Agentur StudiBucht hilft Studierenden

    Häufig gestellte Fragen

    Die vorläufige Gliederung ist ein Überblick über das, was in die Bachelorarbeit kommt. Sie dient als roter Faden. Die Gliederung, die später in der Arbeit zu finden ist, ist das Inhaltsverzeichnis.

    Idealerweise beinhaltet diese alles, was vorgegeben ist, sodass man sichergehen kann, am Ende alle relevanten Aspekte beachtet zu haben.

    Die Gliederung gibt den Kern des Texts wieder. Sie präsentiert den Inhalt übersichtlich und ermöglicht dir während der Bachelor Thesis den roten Faden nicht zu verlieren. Der spätere Leser kann anhand der Gliederung bereits einen ersten Eindruck über deine Bachelorarbeit und deine Argumente gewinnen.

    Besonders bei längeren Arbeiten ist eine gute Gliederung das A und O. Sie verhindert, dass man sich in Unterthemen verrennt, in die man eigentlich keine Energie stecken sollte. Sie ist der Fahrplan für das Erstellen der Bachelorarbeit. Nach der Themenfindung ist das Erstellen der Gliederung somit unabdingbar.

    Die klassische Gliederung einer Bachelor Thesis beinhaltet drei Hauptpunkte:

    • Einleitung (10 %)

    • Hauptteil (80 %)

    • Schluss (10 %)

    Und ist als Muster vielerorts zu finden.
    Diese Art des Arbeitens ist der Kern von wissenschaftlichen Texten und muss unbedingt beachtet werden. Was allerdings im Hauptteil geschieht und wie genau vorgegangen wird, das kann erst mal jeder selbst entscheiden.

      Holen Sie sich Ihr unverbindliches Angebot

        *Arbeitstyp

        *Fachrichtung

        Name/Nickname

        *Gewünschter Arbeitstyp

        *Gewünschte Fachrichtung

        *Thema der Arbeit

        *E-Mail

        Tel. oder WhatsApp

        *Seitenzahl

        *Liefertermin

        Promo-Code

        Laden Sie Dateien hoch

        Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

        Ghostwriter Mia Muller

        Mia Müller
        Artikelautor / Ghostwriter
        Seit Dezember 2013 habe ich erfolgreich zahlreiche Studierende bei ihren Projekten begleitet. Mit meiner Leidenschaft für das Schreiben und meinem akademischen Hintergrund bin ich in der Lage, Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten, Essays und Referate auf höchstem Niveau zu verfassen.

        Ähnliche Beiträge