Die Frage, inwiefern Ghostwriting legal oder illegal ist, hat sich wohl jeder, der schon einmal in Erwägung gezogen hat, einen Ghostwriter zu beauftragen, einmal gestellt. Grundsätzlich handelt es sich beim Ghostwriting um die Beauftragung eines anderen, ein Schriftstück zu erstellen, an dem der Auftraggeber das Nutzungsrecht erhält. Er kann damit tun, was immer er möchte, ohne den Ghostwriter selbst namentlich zu erwähnen.

Das Nutzen eines Ghostwriters ist dabei grundsätzlich keine neue Idee, bereits in der Antike bedienten sich bekannte Autoren wie zum Beispiel Plato, Cicero oder Caesar Ghostwritern. Diese verfassten beispielsweise für sie Reden. Auch Redenschreiber sind von der Natur her Ghostwriter. Jeder, der für einen anderen Texte verfasst, egal zu welchem Zweck und selbst nicht namentlich erwähnt wird, ist von der Natur der Sache her also zunächst einmal ein Ghostwriter.

Ghostwriter Agentur StudiBucht hilft Studierenden

Brauchen Sie Hilfe?

Vertrauen Sie Ihre Arbeit echten Profis an!

Ghostwriting Agentur StudiBucht hilft Studierenden
Ghostwriter Agentur StudiBucht hilft Studierenden

Brauchen Sie Hilfe?

Vertrauen Sie Ihre Arbeit echten Profis an!

Was für Texte schreiben Ghostwriter?

Häufig schreiben Ghostwriter für prominente Persönlichkeiten, die einen Text unter ihrem Namen veröffentlichen wollen, allerdings nicht über die nötigen Fähigkeiten oder die Zeit verfügen, um das Werk selbst zu verfassen. Ein Großteil der Biografien von Prominenten stammt somit überhaupt nicht aus der Feder der Person, deren Namen auf dem Cover gedruckt ist, sondern von einem Ghostwriter. Auch viele Blogeinträge und Beiträge im Internet werden von professionellen Autoren verfasst und dann unter anderem Namen veröffentlicht. Die beliebteste und wohl älteste Form des Ghostwritings ist am Ende allerdings das Redenschreiben. So gibt es fast überall Menschen, die bis heute mit der Aufgabe betraut sind, die Worte, die Politiker an das Volk richtigen, genau richtig zu formulieren und somit dafür Sorge tragen, dass es nicht zum politischen Eklat kommt. Auch sie sind am Ende Ghostwriter. Auch in der Wissenschaft wird das Ghostwriting immer populärer. So werden akademische Ghostwriter in diesem Bereich mit der Erstellung von Hausarbeiten oder auch Abschlussarbeiten betraut.

Die rechtliche Basis für das Ghostwriting

Ghostwriter legal

Wer einen Ghostwriter gefunden hat, den er mit der Arbeit an dem von ihm gewünschten Werk betrauen möchte, muss zunächst einen Vertrag mit diesem schließen. Das ist im Rahmen des Zivilrechts grundsätzlich problemlos. Der Vertrag ist nach geltendem Recht ein Werkvertrag gemäß § 631 BGB. Ein Werkvertrag ist ein Vertrag über die Erstellung einer vereinbarten Leistung, in diesem Fall eines Textes, was sich rein rechtlich nicht von der Herstellung von einem Möbelstück oder Ähnlichem unterscheidet. Der Auftraggeber hat in diesem Fall den Auftraggeber mit der Fertigstellung eines klar definierten Werkes betraut. Der Vertrag ist erfüllt, wenn dieses an den Auftraggeber übergeht.

Da es sich beim Erstellen eines Schriftstücks allerdings eben nicht um ein Möbelstück handelt, ist weiterhin zu beachten, dass der Autor seinen Verzichtanspruch auf das Werk erklären muss. So überträgt der Autor, der in diesem Fall als Ghostwriter agiert, seine urheberrechtlichen Ansprüche und alle Nutzungsrechte an den Auftraggeber, der im Gegenzug dazu verpflichtet ist, das vereinbarte Honorar zu bezahlen. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Formen des Nutzungsrechts. Das ausschließliche Nutzungsrecht berechtigt den Auftraggeber zur alleinigen Nutzung. Daneben steht das einfache Nutzungsrecht, bei dem auch andere Personen ebenfalls berechtigt sind, das Werk weiterhin zu nutzen.

Überblick der rechtlichen Grundlagen

  • Zivilrechtlich ist Ghostwriting eine Dienstleistung und im Rahmen eines Werkvertrags leicht rechtlich abzusichern.
  • Der Auftraggeber erhält das Nutzungsrecht am vorgelegten Werk, als Urheber bleibt der Ghostwriter jedoch immer sein geistiger Eigentümer.
  • Die Nutzungsrechte sollten im Rahmen des Vertrages klar definiert werden, um Unstimmigkeiten vorzubeugen.

Wissenschaftliches Ghostwriting

Nach einem Gerichtsurteil des OLG Frankfurt aus dem Jahr 2009 wird klar, dass es grundsätzlich legal ist, einen Ghostwriter oder eine Ghostwriting-Agentur mit der Erstellung von Essays, Hausarbeiten und anderen Texten zu betrauen. Der Ghostwriter darf diese Texte für den Auftraggeber oder im Rahmen seines Vertrages mit der Agentur schreiben und auch der Auftraggeber handelt nicht widerrechtlich. Es ist also vollkommen legal und nicht strafbar, eine Hausarbeit schreiben zu lassen.

Problematisch wird das akademische Ghostwriting erst dann, wenn die erstellte Arbeit vom Auftraggeber selbst als Prüfungsleistung beim jeweiligen Prüfer des Fachbereichs vorgelegt wird. Wird eine eidesstattliche Erklärung gefordert, begeht der Prüfling Urkundenfälschung gemäß § 267 StGB, wenn er angibt, dass es sich bei der vorgelegten Arbeit um sein geistiges Eigentum handelt. Ob und inwiefern sich der Auftraggeber dementsprechend durch das Beauftragen einer Agentur oder eines Ghostwriters strafbar macht, liegt also ganz allein in seiner Hand. Bei der Einreichung einer von jemand anderem erstellten Arbeit handelt es sich weiterhin um eine vorsätzliche Täuschung gegenüber der Hochschule.

Die durch einen Ghostwriter erstellte Arbeit kann durchaus als Vorlage genutzt werden und die Inanspruchnahme von Hilfsangeboten durch Außenstehende ist unter keinen Umständen strafbar. Unterstützung bei der Gliederung oder der Struktur, das Lektorat, die Übernahme der Literaturrecherche, all diese Arbeiten sind vollkommen legal und können nicht zu negativen Konsequenzen führen. Die Zusammenarbeit erfüllt nur dann einen Straftatbestand, wenn die Arbeit so wie erstellt vorgelegt wird.

Bewertungen und Erfahrungen für StudiBucht

Überzeugen Sie sich von unserem ausgezeichneten Ghostwriter Service
anhand verifizierter Kundenbewertungen bei ProvenExpert & Trustami.

ProvenExpert Bewertungen und Erfahrungen für Ghostwriter Agentur Studibucht.

Überzeugen Sie sich von unserem ausgezeichneten Ghostwriter Service anhand verifizierter Kundenbewertungen bei ProvenExpert & Trustami.

ProvenExpert Bewertungen und Erfahrungen für Ghostwriter Agentur Studibucht.

Warum nehmen Studierende Ghostwriter in Anspruch?

Ghostwriting legal

Es gibt unzählige Gründe, warum Studenten auf einen Ghostwriter für die Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten zurückgreifen. Einige Studierende haben Probleme mit dem Ausdruck und profitieren davon, wenn ein Profi ihnen hilfreich zur Seite steht, bei anderen fehlt die Zeit. Wieder andere fühlten sich überfordert, sind dem Stress nicht gewachsen. Der Stundenplan ist voll und die Angst vor dem selber schreiben kann groß sein. Grundsätzlich ist das Beauftragen eines Ghostwriters außerdem nicht strafbar und so kann ruhigen Gewissens in die Erstellung des Werkes investiert werden.

Die Arbeit allerdings so, wie sie vom Ghostwriter legal angefertigt wurde, vorzulegen, stellt allerdings einen Täuschungsversuch dar. Aber es ist vollkommen legal, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Diplomarbeiten, die von einem Ghostwriter erstellt wurde, als Grundgerüst zu nutzen. Eigene Ideen können damit verbunden werden und somit die Arbeit am Ende deutlich besser ausfallen als zunächst erwartet.

Weiterhin bieten viele Ghostwriter und Agenturen ebenfalls andere Dienstleistungen an. Darunter fällt, wie bereits beschrieben, beispielsweise die Literaturrecherche, das Erstellen von Gliederungen oder auch das Lektorat der Arbeit nach Fertigstellung. All diese Dienstleistungen können Studierende ganz ruhigen Gewissens in Anspruch nehmen. Die Inanspruchnahme von unterstützenden Leistungen bei der Erstellung von Arbeiten stellt kein Problem dar. Auch wenn es beim Erstellen der Arbeit zu einer Schreibblockade kommt, kann ein Ghostwriter hilfreich sein. Durch seine neuen Anstöße kann die Blockade gelöst und die Arbeit fertiggestellt werden, ganz ohne das Risiko, sich in rechtliche Grauzonen zu begeben.

Die meisten Agenturen bieten unterschiedliche Dienstleistungen an und können in vielen Situationen hilfreich zur Seite stehen. Die Angebote werden ganz auf die individuellen Bedürfnisse des Auftraggebers angepasst und der Preis bestimmt sich nach Umfang und Zeitaufwand für die Bewältigung der übertragenen Aufgaben.

Wissenschaftliches Ghostwriting – Zusammenfassung

  • Das Ghostwriting ist nicht strafbar.

  • Die Abgabe einer wissenschaftlichen Arbeit, die komplett von jemand anderem erstellt worden ist, verstößt gegen das Urheberrecht und die Universitäts- bzw. Hochschulverordnung.
  • Wer eine eidesstattliche Erklärung über die Erstellung des Textes abgibt, diesen jedoch nicht selbst erstellt hat, macht sich strafbar.
  • Das Nutzen einer durch einen Ghostwriter erstellten Arbeit als Vorlage ist legal.
  • Das Nutzungsrecht der Arbeit geht auf den Auftraggeber über, allerdings nicht das Urheberrecht. Dieses verbleibt beim Ghostwriter.
  • Lektorat, Unterstützung, Literaturrecherche, Gliederungen und Strukturen in Anspruch zu nehmen ist legal.

  • Allein das Gesamtwerk ist urheberrechtlich geschützt, die Ideen, die dahinterstehen, allerdings nicht. Sie können vom Studierenden genutzt werden, ohne dass sich ein rechtliches Risiko auftut.
  • Was der Kunde mit der erstellten Arbeit macht, ist ganz alleine ihm überlassen.

Häufig gestellte Fragen

Job als Ghostwriter an sich legal ist. Grundsätzlich gibt es keine Rechtsverordnungen, die im Widerspruch zur Beauftragung eines Ghostwriters zum Erstellen von Texten stehen. Dasselbe gilt für die Inanspruchnahme akademische Ghostwriter, solange die erstellten Werke nicht missbräuchlich genutzt werden.

Ghostwriter können in Foren, im Internet, auf bestimmten Websites oder auch über Ghostwriter Agenturen gefunden und beauftragt werden. Zwischen dem Auftraggeber und dem Ghostwriter wird ein Werkvertrag geschlossen, der garantiert, dass die erstellte Arbeit dem Wunsch des Auftraggebers entspricht.

Holen Sie sich Ihr unverbindliches Angebot

    *Arbeitstyp
    *Fachrichtung
    Zitierweise
    Gliederung vorhanden?
    *Gewünschter Arbeitstyp
    *Gewünschte Fachrichtung
    Gewünschte Zitierweise
    *Thema der Arbeit
    *Seitenzahl
    *Stundenzahl
    Abweichung (+/-)
    *Liefertermin
    Qualität
    Laden Sie hier Ihre Dateien hoch
    Name/Nickname
    *E-Mail
    Telefonnummer
    Ihre Verfügbarkeit
    *Bevorzugte Kontaktmethode
    Promocode

    Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

    Ähnliche Beiträge

    Anfrage bei StudiBucht