*Arbeitstyp

    *Gewünschter Arbeitstyp

    *Fachrichtung

    *Gewünschte Fachrichtung

    *Thema der Arbeit

    *Seitenzahl

    *Liefertermin

    *E-Mail

    Telefonnummer

    PowerPoint-Präsentationen sind in vielen Studiengängen ein fester Bestandteil. Die meisten nutzen sie entweder als Möglichkeit, wichtige Punkte für ihre Gesamtnote zu sammeln, oder um sich eine schriftliche Klausur zu ersparen. Ein wesentlicher Bestandteil einer gelungenen Präsentation ist dabei das Handout. Leider wird diesem oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt und es wird häufig erst im letzten Moment hastig erstellt. Mit einigen einfachen Tipps lässt sich mit vergleichsweise geringem Aufwand ein professionelles Handout erstellen.

    Lesen Sie diesen Artikel weiter, um zu erfahren, welche Bestandteile eines Handouts wichtig sind, welche Angaben rein gehören und welche nicht. Außerdem bekommen Sie in diesem Beitrag Tipps zum Aufbau und Design und erfahren, wie Sie sich ganz einfach von einem unserer fachkundigen Ghostwriter Ihr Handout erstellen lassen können.

    Ghostwriter Agentur StudiBucht hilft Studierenden

    Sie Benötigen eine hochwertige Arbeit?

    Erhalten Sie Ihre Arbeit in kürzester Zeit!

    Was ist ein Handout?

    Der Begriff „Handout“ stammt aus dem Englischen und leitet sich von „to hand out“ ab, was so viel bedeutet wie „aushändigen“. Deutsche Entsprechungen für das Wort Handout sind Handreichung, Tischvorlage, Handzettel oder Thesenpapier.

    Bei einer Präsentation wird das Handout an die Zuhörer verteilt und enthält eine schriftliche Zusammenfassung aller relevanten Thesen des Vortrages.

    Diese schriftliche Unterstützung erleichtert es dem Publikum, dem Vortrag besser zu folgen und sich Notizen zu machen. Außerdem bietet es auch dem Vortragenden während der Präsentation eine Orientierungshilfe.

    Das Handout sollte maximal eine DIN A4-Seite bis zwei DIN A4-Seiten umfassen. Um eine klare Struktur zu gewährleisten, sollten einige Gestaltungsregeln beachtet werden. Hierzu gehören der klassische Aufbau von Ihrem Handout sowie das Einhalten von Seitenrändern, um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten.

    Handout Gliederung und Aufbau

    Ein Handout konzentriert sich auf die Kerninformationen Ihrer Präsentation und erstreckt sich, wie bereits erwähnt, über maximal zwei DIN A4-Seiten. Es umfasst dabei die folgenden Elemente:

    • Titel des Vortrags: Klare Angabe der Themenpunkte, gegebenenfalls mit Untertitel oder Fokusgebieten.

    • Impressum: Informationen zu Ihrer Person, dem Ort, dem Datum und der Dauer des Vortrags.

    • Inhalt: Darstellung aller wesentlichen Punkte, die in Ihrem Vortrag vorgestellt wurden (Textform oder Grafiken).

    • Anhang: Verweise auf Quellen und Hinweise für weiterführende Angaben.

    Wie schreibt man ein Handout?

    Für ein gelungenes Handout sollten Sie die folgenden Elemente berücksichtigen:

    Aufbau Kopfzeile: Ähnlich wie bei einem formellen Geschäftsbrief beinhaltet das Handout eine Kopfzeile mit den relevanten Informationen. Dazu gehören:

    • Der Name der Universität, Schule oder Institution, an der Sie studieren.

    • Ihr aktuelles Semester.

    • Der Kurs oder das Fach, in dem Sie die Präsentation halten.

    • Der Name Ihres Dozenten.

    • Ihr Name (Kontaktdaten).

    • Das Datum der Präsentation (rechtsbündig).

    Titel der Präsentation: Nach der Kopfzeile folgt die Darstellung des Themas der Präsentation. Dies sollte visuell hervorgehoben werden, beispielsweise durch Fettdruck, größere Schrift oder zentrierte Platzierung.

    Inhalt: Im Hauptteil von Ihrem Handout sollten die Hauptaussagen der Präsentation kurz und prägnant zusammengefasst werden. Nutzen Sie Stichpunkte, sonst ist der Empfänger mehr mit Lesen, als Ihnen zuhören, beschäftigt.

    Weiteres: Abhängig vom Thema können Elemente wie Bilder, Statistiken oder Diagramme dem Handout zusätzliche Angaben verleihen und die Aussagen verdeutlichen.

    Quellenangabe: Auch am Ende von einem Handout sollte das Literatur- und Abbildungsverzeichnis erscheinen.

    Handout Beispiel

    Nutzen Sie diese Vorlage bzw. dieses Muster, um Ihr Handout zu erstellen.

    Handout erstellen: Bedeutung, Zweck, Merkmale und Tipps

    Mit StudiBucht: Top Handout und Präsentation erhalten!

    Wenn Sie sich für StudiBucht entscheiden, profitieren Sie von pünktlichen Lieferungen, absoluter Anonymität und Sicherheit, garantierten Teil-Lieferungen, unbegrenzten Überarbeitungen, erstklassiger Qualität und einem persönlichen Manager, der sich in jeder Situation um Sie kümmert.

    Mit einer Vielzahl qualifizierter Autoren in verschiedenen Fachbereichen versprechen wir einzigartige und qualitativ hochwertige Texte, Präsentationsfolien, Handouts und mehr. Jeder Ghostwriter überprüft seine Arbeit vor der Zusendung an Sie zusätzlich kostenfrei auf Plagiate. Unser transparentes Zahlungssystem mit flexiblen Zahlungsmethoden macht den Prozess noch einfacher. Unser schneller Support steht Ihnen bei jeder Frage zur Verfügung, und wir bearbeiten Bestellungen in +300 Fachgebieten.

    Wir nehmen auch Express-Bestellungen entgegen und berücksichtigen dabei stets alle Anforderungen und Wünsche unserer Kunden. Unsere Ghostwriter-Preise unterliegen dabei einer Festpreisgarantie und Sie können von regelmäßigen Boni und Rabatten profitieren.

    Mehr als nur Handout erstellen: Unsere Dienstleistungen im Überblick

    Das Handout bereitet Ihnen keine Sorgen, aber Sie möchten Ihre Bachelorarbeit schreiben lassen? Oder Sie sind bereits in den letzten Zügen Ihrer akademischen Reise und möchten Ihre Masterarbeit schreiben lassen? Kein Problem! Bei StudiBucht erhalten Sie Vorlagen und Hilfe bei jedem Thema und in jedem Bereich

    Unsere Dienstleistungen umfassen unter anderem:

    • Formatierungshilfe (Inhaltsverzeichnis, Erstellungen von Abbildungen, …)

    • Verfassen von Hausarbeiten, Seminararbeiten, Master-, Doktor- oder Bachelorarbeiten

    • Korrekturlesen und Lektorat

    • Plagiatsprüfung

    • Verfassen von Abstracts

    • Erstellung von Referaten, Präsentation und Handouts

    • Gestaltung Ihrer Präsentation

    Bewertungen und Erfahrungen für StudiBucht

    Überzeugen Sie sich von unserem ausgezeichneten Ghostwriter Service
    anhand verifizierter Kundenbewertungen bei ProvenExpert & Trustami.

    ProvenExpert Bewertungen und Erfahrungen für Ghostwriter Agentur Studibucht.

    Tipps zum Gestalten eines Handouts

    Eine gut lesbare Schriftart ist entscheidend. Klassische Optionen wie Arial oder Times New Roman eignen sich besonders gut für ein übersichtliches Handout. Benutzen Sie Standardschriftarten, auffällige Schriftarten sollten besser nicht zum Einsatz kommen, um die Professionalität zu gewährleisten.

    Die Schriftgröße sollte im Standardbereich von 11 bis 12 pt liegen. Für eine betonte Hervorhebung des Titels oder von Zwischenüberschriften kann eine etwas größere Schrift verwendet werden. Die Schriftgröße der Kopfzeile sollte hingegen etwas kleiner ausfallen. Um Textwüsten zu vermeiden, sollten Sie immer auf eine gute Gestaltung achten. Dies funktioniert gut mit der Nutzung von Sinnesabschnitten, Absätzen und Zwischenüberschriften.

    Achten Sie darauf, ausreichend Platz am Rand zu lassen, wobei die klassische Randbreite von etwa 2 cm links und rechts eingehalten werden sollte. Dies gewährleistet, dass Zuhörer genügend Raum für eigene Notizen haben. Und sorgen Sie dafür, dass am Tag Ihrer PowerPoint-Präsentation ausreichend gedruckte Exemplare des Handouts vorhanden sind, damit das Gesagte durch Notizen länger im Kopf Ihrer Zuhörer bleibt.

    Die Darstellung sollte nicht nur inhaltlich, sondern auch formal übersichtlich sein. Hierbei können Absätze, Fettdruck oder Textfelder hilfreich sein. Vor der Verwendung sollten Sie stets überprüfen, ob das Handout fehlerfrei ist.

    Verwenden Sie prägnante Stichpunkte statt ausführlicher Sätze und gliedern Sie die Stichpunkte mit Spiegelstrichen und folge dabei der Reihenfolge Ihres Vortrages.

    Handout: Was muss rein und was darf nicht rein?

    Dieser Inhalt gehört ins Handout

    • Kernbotschaften und Argumente: Klar formulierte Hauptaussagen des Vortrags mit unterstützenden Argumenten.

    • Zahlen, Daten und Fakten: Aussagekräftige und vergleichbare Angaben, die die Argumentation stützen. Das Handout sollte nur die entscheidenden Zahlen enthalten, während detaillierte Statistiken im Anhang vermerkt sind.

    • Kontextualisierte Daten: Erläuterung der Bedeutung und Relevanz von genannten Zahlen, um das Verständnis zu erleichtern.

    • Hintergrundinformationen: Zusätzliche Informationen, die das Verständnis fördern, angepasst an das Wissensniveau des Publikums. Bei spezifischen Zielgruppen, wie der Belegschaft, können bestimmte Hintergrundinformationen ausgelassen werden.

    Dieser Inhalt hat nichts im Handout zu suchen

    • Ausführliche Textpassagen: Lange Fließtexte oder detaillierte Erläuterungen, die den Umfang des Handouts sprengen würden.

    • Tabellen oder Diagramme ohne Kontext: Komplexe Tabellen oder Diagramme ohne begleitende Erklärungen sollten vermieden werden.

    • Grafiken ohne Beschreibung: Grafiken müssen eine unterstützende Funktion haben und sollten daher durch kurze Beschreibungen ergänzt werden.

    • Kopierte Präsentationsfolien: Direkte Kopien von Präsentationsfolien sind ungeeignet. Das Handout soll eigenständig verständlich sein und alle relevanten Informationen enthalten, auch ohne mündliche Erläuterungen.

    handout-erstellen

    Vermeiden Sie diese Fehler bei Ihrem Handout

    Die Erstellung eines Handouts ist grundsätzlich nicht sonderlich kompliziert. Dennoch unterlaufen vielen Studierenden beim Verfassen häufig Fehler. Um sicherzustellen, dass Ihnen dies bei Ihrer nächsten Präsentation oder Ihrem Referat nicht passiert, sollten Sie folgende Fehler unterlassen:

    Beim Erstellen eines Handouts sollte vermieden werden, wortwörtlich alles niederzuschreiben, was mündlich präsentiert wird. Dies widerspricht nicht nur der eigentlichen Idee des Thesenpapiers, alles in Stichpunkten zusammenzufassen, sondern macht es auch unnötig umfangreich. Zudem entmutigt es die Zuhörer, da sie sich keine Mühe mehr machen müssen, Ihrem Vortrag aufmerksam zu folgen.

    Zitate sollten stets mit Quellenangaben versehen werden. Beim Zitieren ist es wichtig anzugeben, von wem das Zitat stammt und wo es nachgelesen werden kann. Andernfalls könnte dies als Plagiat betrachtet werden, genau wie bei anderen wissenschaftlichen Arbeiten ebenfalls. Fragen Sie Ihren Dozenten vor der Erstellung, welche Zitierweise er bevorzugt.

    Besondere Abkürzungen oder komplizierte Begriffe sollten vermieden oder erklärt werden, da nicht davon ausgegangen werden kann, dass die gesamte Zuhörerschaft diese kennt. Es ist ratsam, nur geläufige Abkürzungen wie „z. B.“ oder „etc.“ zu verwenden.

    Es ist wichtig, ausreichend Exemplare von Ihrem Thesenpapier vorzubereiten. Zu wenige Exemplare signalisieren Desorganisation und benachteiligen die Studierenden, die kein Handout erhalten, da sie zusätzliche Notizen machen müssen und sich weniger auf Ihre Präsentation konzentrieren können.

    Lassen Sie sich Ihr Handout erstellen – von StudiBucht!

    Worauf warten Sie noch? Nutzen Sie Ihre wertvolle Zeit anderweitig und lassen Sie sich Ihr Handout von StudiBucht erstellen – der zuverlässige Partner an Ihrer Seite. Rufen Sie uns noch heute an oder schreiben Sie uns ganz unverbindlich eine E-Mail, um mehr über uns zu erfahren und Ihr kostenfreies Angebot einzuholen!

    Ghostwriter Agentur StudiBucht hilft Studierenden

    Brauchen Sie Hilfe?

    Vertrauen Sie Ihre Arbeit echten Profis an!

    Ghostwriting Agentur StudiBucht hilft Studierenden
    Ghostwriter Agentur StudiBucht hilft Studierenden

    Brauchen Sie Hilfe?

    Vertrauen Sie Ihre Arbeit echten Profis an!

    FAQ

    Das Handout unterteilen Sie in verschiedene Themenabschnitte, denen jeweils eine eigene Zwischenüberschrift zugeordnet wird. In diesen Abschnitten werden die Inhalte des Vortrags, unterstützt durch Text und gegebenenfalls Grafiken, zusammengefasst. Am oberen Rand des Handouts platzieren Sie das Thema, Ihren Namen, Ihre Immatrikulationsnummer, Ihre Fakultät und das aktuelle Datum.

    Ein Handout oder Handzettel sollte neben grundlegenden Informationen wie dem Titel der Präsentation, Ihrem Namen, dem Datum und einer klaren Gliederung auch Aufgaben oder Probleme, die sich aus dem Thema ergeben, beinhalten. Des Weiteren sollten relevante Begriffe, Zahlen, Daten und Fakten, mögliche Zielsetzungen, das Fazit mit den Hauptbotschaften sowie ein Ausblick aufgenommen werden.

    Der Handzettel repräsentiert eine schriftliche Zusammenfassung von Ihrem gesprochenen Referat, die Sie entweder gedruckt oder digital Ihrem Publikum zur Verfügung stellen. In schulischen und studienbezogenen Präsentationen ist das Handout üblicherweise obligatorisch.

      Holen Sie sich Ihr unverbindliches Angebot

        *Arbeitstyp

        *Fachrichtung

        Name/Nickname

        *Gewünschter Arbeitstyp

        *Gewünschte Fachrichtung

        *Thema der Arbeit

        *E-Mail

        Tel. oder WhatsApp

        *Seitenzahl

        *Liefertermin

        Promo-Code

        Laden Sie Dateien hoch

        Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

        Ghostwriter Mia Muller

        Mia Müller
        Artikelautor / Ghostwriter
        Seit Dezember 2013 habe ich erfolgreich zahlreiche Studierende bei ihren Projekten begleitet. Mit meiner Leidenschaft für das Schreiben und meinem akademischen Hintergrund bin ich in der Lage, Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten, Essays und Referate auf höchstem Niveau zu verfassen.

        Ähnliche Beiträge